Schülerinnen und Schüler jetzt ab der 5. Klasse mit iPad unterm Arm

„Ja, es hat ein wenig gedauert, aber nun ist es soweit: Seit dieser Woche hat jede Schülerin und jeder Schüler der Sekundarstufe der KSW ein nagelneues iPad“, lacht Vera Dreßen, Rektorin der Konzenbergschule. Sie fügt hinzu: „Diese iPads werden als Lernbeschleuniger wirken. Auf diesen Geräten findet sich alles, was es zum Lernen braucht: Einen individuellen Stundenplan, digitale Schulbücher, das größte mediale Lexikon, Übungsaufgaben, Apps und Spiele: zum Mathelernen, für Rechtschreibung, zum Sprachen üben. Lernprogramme werden nun das Wissen spielerisch vermitteln.“

Endlich kann die KSW mit ihrem neuen Schulkonzept starten. Denn um den unterschiedlichen Lernniveaus der Kinder gerecht zu werden, setzt die KSW auf individuelles Lernen. Die Idee des individuellen Lernens ist nicht neu, aber erst das Tablet macht es möglich, dieses umzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler organisieren ihr Lernen selbst und können Inhalte selbstständig abrufen und jeder kann in seinem eigenen Tempo arbeiten. Manche benötigen für bestimmte Aufgaben eine Woche, andere nur wenige Tage. Im klassischen Unterricht säßen die Schülerinnen und Schüler nebeneinander, die einen gestresst, die anderen gelangweilt. Das selbstständige Lernen geschieht neben dem klassischen Unterricht in der sogenannten Lernzeit. Diese findet in den neugestalten Leise-Räumen, unseren Lernateliers statt. Hier hat jede Schülerin und Schüler seinen eigenen Arbeitsplatz und wird dabei die neuen Tablets nutzen. Unterstützt von Lernhelfern und Lehrkräften arbeitet jede(r) SchülerIn mit dem iPad an seinen individuellen Aufgaben.

Auch den Fachunterricht werden nun die iPads bereichern. Speziell dafür hat das Kollegium der KSW geeignete Apps herausgesucht, die den SchülerInnen über den schuleigenen Appstore zur Verfügung gestellt werden. Weiterhin gibt es eine „KSWtube“, auf der Schülerinnen und Schüler Erklärfilme z.B. zum Umgang mit dem iPad finden. Bei Fragen und Problemen gibt es außerdem noch die Möglichkeit zu sogenannten ‚iPad Sprechstunden‘ zu kommen.

Um in das digitale Lernen eintauchen zu können, verwendet die KSW die Lernplattform DiLer (= Digitale Lernumgebung). Mit den iPads können die SchülerInnen nun endlich jederzeit auf DiLer zugreifen und darüber nicht nur ihre Aufgaben erledigen, sondern auch mit ihren Lehrkräften kommunizieren. Ein weiterer Vorteil von DiLer ist, dass auch die Eltern sehen können, an was ihr Kind arbeitet und wie es dabei abschneidet.

Aber nicht alles wird digital. Die Kinder werden an der Konzenbergschule in vielen Fächern haptisch und analog wirken und auch in freiwilligen AG´s töpfern, tanzen und in den Wald gehen. Außerdem wird die Zusammenarbeit mit dem Wurmlinger Turnverein avisiert.

IPads für alle Schüler

Bereits letztes Schuljahr wurden die Weichen gestellt, um alle SchülerInnen der Sekundarstufe mit eigenen iPads auszustatten. Allerdings hat Corona der Planung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber das Warten hat sich gelohnt: In den vergangenen Tagen konnte man an der KSW viele strahlende Gesichter sehen: „Mega, jetzt kann ich endlich in meinem eigenen Tempo arbeiten!“An Einzelterminen konnten die Eltern die iPads für ihre Kinder abholen und bekamen bei der Übergabe bereits fachmännische Benutzertipps.

Die iPads wurden von den Eltern gekauft, wobei die Gemeinde jeder Familie einen großzügigen Zuschuss gewährt. So übernimmt sie rund 25% der Kosten. Zusätzlich trägt die Gemeinde noch die Geräte-Versicherung, die Jugendschutzeinrichtung, die Wartung über die Firma anyplace IT, den Service und die kostenpflichtige Lernapps. Zum Paket gehören außerdem eine Hülle für das iPad und der Apple Pencil. Die Eltern können das iPad mit einer Einmalzahlung oder in monatlichen Raten abbezahlen. Rektorin Vera Dreßen: „Die KSW ist sehr froh, zusammen mit der Gemeinde, ein solch attraktives Paket anbieten zu können. Weiterhin freuen wir uns, mit anyplace IT einen kompetenten Partner direkt aus Wurmlingen gefunden zu haben.“

Weitere Informationen zum DIGITAL SCHOOL SERVICE finden Sie hier … 

Bild Copyright Karina Röckle
Text Copyright Vera Dreßen / Konzenbergschule Wurmlingen